Ess-Brech-Sucht (Bulimie / Bulimia nervosa) Drucken E-Mail


Die Ess-Brech-Sucht (Bulimie)


Die Ess-Brech-Sucht (Bulimie oder Bulimia nervosa) ist ein extremes Verlangen (Heisshunger) nach Essen, wobei grosse Mengen an verschiedenen Nahrungsmitteln heruntergeschlungen werden - weit mehr, als der Körper eigentlich brauchen würde. Patienten mit einer Bulimie/Ess-Brech-Sucht können ihr Essverhalten häufig nicht stoppen oder kontrollieren und essen immer mehr und mehr um es danach wieder zu erbrechen. Mit der Zeit können sie nichts mehr bei sich behalten; die Essstörung/Sucht übernimmt die Kontrolle.


Es gibt auch Patienten/Süchtige, die sich am Anfang beim Erbrechen gut fühlen. So können sie ihre Spannungen erstmals los werden. Oft sind es Betroffene, die sehr frustrierende Abnehmversuche gemacht haben und jetzt das erste Mal das Gefühl haben, endlich essen zu können, was sie wollen, ohne sich immer beherrschen zu müssen und nein zu sagen. Die Bulimie/Ess-Brech-Sucht ist eine versteckte Essstörung/Sucht und kann über Jahre dauern. Betroffene kommen oft in einen Teufelskreis. Irgendwann bemerken Sie die körperlichen Folgen von dem, was sie tun, können es aber nicht lassen und drehen sich weiter und weiter in der Essstörung Bulimie/Ess-Brech-Sucht. 


Bei beiden Suchtformen, ob Magersucht oder Bulimie/Ess-Brech-Sucht müssen Süchtige an den Punkt kommen, an dem sie genug haben von der Essstörung, sie müssen bereit sein, etwas zu ändern. Veränderungen machen einem immer Angst und sind mit Arbeit verbunden, aber es lohnt sich, für sich zu kämpfen und das Leben wieder suchtfrei zu geniessen. 


( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. )